Mit den nachfolgenden Infos möchten wir Ihnen bei der Auswahl des richtigen MIG/MAG-Schweißbrenners helfen.

Belastbarkeit des Brenners:
Die Belastbarkeit des Brenners sollte der Leistung Ihrer Schweißanlage entsprechen.
Überbelastung führt zu Überhitzung, mangelhaften Schweißergebnissen, erhöhtem Verschleiß und Defekt des Brenners.

Beispiel eines Maschinen-Typenschilds:

Im Artikeltext unserer Schweißbrenner finden Sie die entsprechenden technischen Daten. Wenn Sie nicht die volle Leistung Ihrer Anlage nutzen (z. B. beim Schweißen von Dünnblech), kann für solche Aufgaben ein entsprechend kleinerer Brenner gewählt werden. Beachten Sie auch hier den von Ihnen gewählten Schweißstrom und die Belastbarkeit des Brenners. Beim Einsatz von Impulsstromquellen sinkt die Belastbarkeit der Brenner.

Brenneranschluß:
Im Artikeltext unserer Schweißbrenner finden Sie eine Abbildung des jeweiligen Anschlusses. 

Drahtdurchmesser:
Achten Sie auf den zu verschweißenden Drahtdurchmesser. Die Standardausrüstung des Brenners ist in der Artikelbeschreibung angegeben. Unter Umständen müssen Sie für Ihre Anwendung zusätzliche Ausrüstung (abweichende Drahtführungsspirale, Stromdüsen) mitbestellen.

Brennerlänge:
Standardlängen für MIG/MAG-Brenner sind 3, 4 oder 5m. Verfügt Ihre Maschine über einen 4-Rollen-Drahtvorschub, können Sie alle Längen einsetzen. In Verbindung mit einem 2-Rollen-Drahtvorschub empfehlen wir eine maximale Länge von 4m.

Zu verschweißendes Material:
Zum Verschweißen von Normalstählen können Sie jeden unserer Brenner einsetzen. Zum Verschweißen von Aluminium oder Edelstählen sollten Sie auf jeden Fall ein entsprechendes  ALU-KIT einsetzen. Darüber hinaus ist ein möglichst kurzer Brenner (bei ALU 3m, bei VA 3 oder 4m) einzusetzen. Alternativ bieten wir fertig vorgerüstete Brenner zum Schweißen von Aluminium oder Edelstahl an.